Konzept von VitaVock

Mit VitaVock können Sie abnehmen ohne zu hungern. Da VitaVock auf natürlicher Ernährung basiert und keine Diät ist, bietet Ihnen diese Methode folgende Vorteile gegenüber einer anderen Abnehm-Methode:

  • Sie nehmen ab ohne zu hungern
  • Sie essen gesund, natürlich und ausgewogen
  • Ist abgestimmt auf Ihre Gewohnheiten und Vorlieben
  • Es gibt keine Pillen, Drinks und Pülverchen
  • Light-Produkte sind gemieden
  • Ihr Stoffwechsel wird getestet
  • Ihre Freude am Essen bleibt erhalten
  • Sie bleiben fit und glücklich

Motivation

Machen Sie sich bewusst, warum Sie an Gewicht verlieren wollen. Stellen Sie sich folgende Fragen und überlegen Sie sich, welche Gründe auf Sie zutreffen.

Ich möchte abnehmen ...

  • Weil mir mein Bauch/meine dicken Hüften nicht gefallen.
  • Um etwas für meine Gesundheit zu tun.
  • Weil Schlanke es leichter im Leben haben.
  • Damit ich beweglicher bin.
  • Damit ich anziehen kann, was ich möchte.
  • Meinem Partner zuliebe.
  • Damit ich nicht mehr so schnell aus der Puste komme.
  • Damit ich an Selbstwertgefühl gewinne.
  • Weil ich mir davon mehr Chancen in der Liebe verspreche.
  • Damit ich mich attraktiver fühle.
  • Weil es mir für das Berufsleben wichtig ist.
  • Weil ich mich nicht fit fühle.
  • Weil schlank sein dem Schönheitsideal entspricht.
  • Weil andere gesagt haben, ich sei zu dick.
  • Weil es mein Arzt / meine Ärztin mir geraten hat.
Auswertung:

Sie legen grossen Wert auf Ihre Gesundheit

Ihr Partner, Ihre Freunde, Ihr Kollegenkreis und Ihre Bekannten sind Ihnen wichtig, Sie legen grossen Wert auf die Gesellschaft Ihrer Mitmenschen

Sie legen grossen Wert auf Ihr Aussehen, es beeinflusst Ihr Selbstwertgefühl

Esstypen

Wer sein Essverhalten verändern will, sollte seine Beziehung zum Essen kennen. Wir unterscheiden zwischen sechs Esstypen:

1 Vielesser

Sie essen gerne und reichlich. Das natürliche Sättigungsgefühl ist aus dem Gleichgewicht oder es fehlt ganz, es muss wieder in Balance gebracht werden.

2 Süssesser

Sie essen bei Tisch meist normale Mengen, naschen  aber viel. Stress und Ärger bringt sie dazu, viele Süssigkeiten zu essen.

3 Snackesser

Sie essen viele Male pro Tag und dies nicht, weil sie hungrig sind, sondern aus Lust und Gewohnheit. Ihr Essverhalten ist unkoordiniert, sie merken gar nicht, welche Mengen sie zu sich nehmen. Sie haben keine Zeit zum Kochen und essen oft im Stehen oder im Vorübergehen.

4 Fettesser

Sie lieben alles, was deftig und währschaft ist. Das ist oft reine Gewohnheitssache und kann in kleinen Schritten wieder abgewöhnt werden. Kleine Schritte deshalb, weil fettreiche Nahrungsmittel besonders reich an Geschmack sind und sich der Gaumen nur langsam wieder an feinere, leichtere Nahrungsmittel gewöhnen kann.

5 Nachtesser

Sie erwachen in der Nacht mit einem regelrechten Heisshunger. Die Hintergründe sind ähnlich wie beim Süssesser oder beim Snackesser.

6 Anfallesser

Sie leiden unter Fressattacken, während denen sie in kurzer Zeit sehr grosse Mengen Nahrung in sich hineinstopfen. Sie haben danach ein schlechtes Gewissen und nehmen sich erfolglos vor, es nie wieder zu tun. Sie warten meistens zu lange mit Essen, so lange, bis sie enormen Heisshunger haben.